• Hochwirksame Inhaltsstoffe
  • Geprüfte Qualität
  • schnelle Lieferzeit
  • Versandkostenfrei ab 100€

Fragen zu Ihrer Bestellung?

+49 37 72 - 39 52 8-0

Mo–Fr 8:00 – 20:00 Uhr

Pigmentflecken

Pigmentflecken

Pigmentflecken

Was Sie über Pigmentflecken wissen sollten!


Pigmentflecken bzw. -störungen sind farbliche Veränderungen der Haut, die an verschiedensten Stellen des Körpers auftreten können. Doch besonders an sichtbaren Körperpartien wie im Gesicht stören sie Betroffene am meisten. So unterschiedlich die Arten von Pigment-störungen auch sind, so verschieden sind die Entstehungsfaktoren. Zumeist bilden sich Pigmentflecken aufgrund einer gestörten Farb-stoffproduktion (Melanin) in den Hautzellen, durch Sonnen-einstrahlung oder Krankheiten.

Melanin ist ein Farbpigment, welches vom Körper produziert wird und Haut, Haaren und Augen ihren individuellen Farbton gibt. Es schützt außerdem vor schädlichen UV-Strahlen und vor Hitze.
Wenn Melanin lokal nicht oder übermäßig gebildet wird tritt eine sogenannte Pigmentstörung auf. Es entstehen weiße (Depigmen-tierung) oder dunklere Flecken (Hyperpigmentierung) auf der Haut.

Pigmentstörungen können genetisch oder hormonell bedingt sein, aber auch durch äußere Einflüsse verursacht werden. In der Regel sind Pigmentflecken harmlos und müssen nicht behandelt werden. Meist erfolgt dies „nur“ aus ästhetischen Gründen, trotzdem sollte abgeklärt werden, ob es sich um ein rein kosmetisches Problem handelt.

Sowohl bei Über- wie auch bei Unterpigmentierung ist es sinnvoll, die Haut vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Besonders wichtig bei diesem Hauttyp ist daher eine konsequente Anwendung von Pflege-produkten mit Sonnenschutz, möglichst mit einem mittleren bis hohen Lichtschutzfaktor.

MSB® bietet Ihnen hierfür professionelle Gesichtspflegeprodukte – von der Gesichtsreinigung über Wirkstoffseren bis hin zur Abschluss-pflege.

Pigmentflecken behandeln – was hilft wirklich?

Ein ebenmäßiger Teint steht in unserer heutigen Gesellschaft für Jugend und Gesundheit. Kein Wunder also, dass Pigmentflecken und Hautunreinheiten wenig willkommen sind. Dabei sind die Melanin-Ansammlungen keinesfalls nur ein Phänomen des Alters: Langes Sonnenbaden ohne entsprechenden Schutz, hormonelle Veränderungen und auch Medikamente können dafür sorgen, dass sich die Haut verfärbt. Dabei können sie überall am gesamten Körper auftreten, wirklich störend werden sie für uns aber erst, wenn sie im Gesicht und an den Händen entstehen. Diese Körperpartien sind selten abgedeckt und wir wünschen sie uns deshalb möglichst makellos. Sind solche sichtbaren Stellen betroffen, können die Flecken schnell zur seelischen Belastung werden. Doch was hilft gegen die Pigmentstörungen? Bleibt nur der Laser, oder können auch sanftere Methoden Besserung verschaffen? Und wie können wir der Bildung vorbeugen?Wie entstehen Pigmentflecken?

Die braunen Flecken haben unterschiedliche Ursachen. So können sie angeboren sein, aber auch im Laufe des Lebens erworben werden. Nachfolgend finden Sie die häufigsten Gründe für das Entstehen einer Überpigmentierung:

UV-Strahlung

Dringt UV-Strahlung in die Haut ein, wird die Produktion von Melanin angeregt. Dessen Hauptaufgabe besteht darin, die Hautzellen vor der Kraft des Sonnenlichts zu schützen. Häuft sich die Bildung des Pigments, werden wir gebräunt. Sammelt sich überschüssiges Melanin in bestimmten Hautpartien, entsteht ein Pigmentfleck.

Alterungsprozess

Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich die Zelteilung und die Haut erneuert sich nicht mehr so zügig. Das produzierte Melanin wird nicht mehr so schnell abgebaut und reichert sich deshalb in der Haut an.

Medikamente

Manche Arzneimittel besitzen als Nebenwirkung die Steigerung der Lichtempfindlichkeit der Haut und begünstigen so die Entstehung von Pigmentstörungen.

Hormonelle Veränderungen

Auch eine Veränderung des Hormonhaushalts kann zum Einlagern von Melanin führen. Vor allem in der Schwangerschaft tritt dies häufig auf, auch die Linea Nigra zählt zu den Pigmentflecken.

Hautkrankheiten oder Entzündungen

Selbst nach Verletzungen oder Erkrankungen der Haut können Pigmentflecken entstehen. Meist verschwinden sie aber nach dem Abheilen nach und nach.

Cleanser 2 - MSB Kosmetik
Einzigartige Produkte Einzigartige Produkte
Intensive Forschung Intensive Forschung
Hochwirksame Inhaltsstoffe Hochwirksame Inhaltsstoffe
Geprüfte Qualität Geprüfte Qualität
Natural Peel Med - MSB Kosmetik

Behandlung und Vorbeugung

Pigmentflecken sind normalerweise ungefährlich, weshalb aus medizinischer Sicht keinerlei Behandlungsbedarf besteht. Allerdings fühlen sich viele Betroffene von den kleinen Flecken gestört, vor allem, wenn sie im Gesicht auftreten. Die jeweilige Behandlungsart hängt von der Art und Ursache der Entstehung ab. Medikamentös bedingte Verfärbungen verschwinden meist nach dem Absetzen der Arzneien nach einiger Zeit von selbst. Für andere Pigmentflecken ergeben sich verschiedene Behandlungsmethoden. Vom Lasern, über das chemische Peeling, bis hin zur Bleichcreme gibt es unzählige Möglichkeiten. Wir empfehlen Ihnen jedoch, vorerst eine sanfte Methode auszuprobieren: das tägliche Cremen. Hierfür eignen sich beispielsweise folgende Produkte von My Special Beauty:

SUN Protection Cream SPF 30

Ein guter Sonnenschutz ist essenziell für die Vorbeugung von Pigmentflecken. Auch ohne Neigung zu Melanin-Ansammlungen empfiehlt es sich, täglichen Sonnenschutz aufzutragen –sommers wie wintersSommer wie Winter.

SUN Protection Cream SPF 50

Sie haben besonders empfindliche Haut? Nutzen Sie einen höheren Sonnenschutz!

Natural Peel med

Ein Peeling aus Fruchtsäure kann dafür sorgen, dass sich dunkle Pigmentflecken aufhellen.

Pigment Normalizing Gel Serum

Das Serum sorgt für eine ebenmäßige sowie strahlende Haut und wirkt der Pigmentierung direkt am Ursprung entgegen.

Die regelmäßige Gesichtspflege und ein hochwertiger Sonnenschutz sind nicht nur zur Bekämpfung der Melanin-Ansammlungen gut, auch vorbeugend können Sie fleißig cremen und pflegen, um Ihre Haut vor Pigmentflecken zu schützen. Nutzen Sie unsere praktische Beratung und finden Sie die für Sie passende Basispflege sowie Spezialpflege.